/ Impressum  
   
 

      

 
 
   
 
 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Hier die Tableaus der Stadtmeisterschaften 2016 als PDF
Offene Herren Offene Damen Herren 40 Damen 40 Herren 50
Herren 65 Offene Herren Doppel Offene Damen Doppel Herren 40 Doppel Herren 50 Doppel

Herren Nebenrunde Herren 40 Nebenrunde Herren 50 Nebenrunde

Turnierleitung:
Tanja Wiegand 0163-67102 99 oder 1.jugendwart@hardt-tennis.de, Oliver Wiegand 0172-2580209 oder 1.vorsitzender@hardt-tennis.de
Platzanlage: 02362 - 41915

Stadtmeisterschaften 2016

Unglaubliches Wochenende für die Mannschaften des Hardter TV.
Für die Mannschaften des Hardter TV sollte es ein Wochenende werden, an dass man sich noch länger erinnern wird.

Das schwerste Programm hatten dabei die Herren 40. Durch Regenausfälle musste man gleich zwei Spiele bewältigen und zudem auch noch mindestens eins der Beiden gewinnen, um die Liga zu halten. Aber die Mannschaft um Spielführer Christian Kiekenbeck bewältigte diese besondere Aufgabe mit Bravur und setzte schon am Samstag, mit einen nie gefährdeten 8:1 gegen den SuS Hervest Dorsten 2, ein Ausrufezeichen. Trotz des Kräfteraubenden Samstags (und nicht voller Besetzung) schaffte es die Mannschaft dann am Sonntag sich noch einmal zu steigern und den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TV Feldmark mit einem sicheren 6:3 zu bezwingen. Dabei verschaffte sich die Mannschaft mit einem 4:2 nach den Einzel durch Siege von Christian Kiekenbeck, Gordon Comprix, Klaus Bückemeier und Frank Horn eine ausgezeichnete Ausgangslage und ließ auch in den Doppeln nichts mehr anbrennen. Damit ist die Liga nicht nur gehalten sondern mit einem voraussichtlichen 4. Platz auch noch versöhnlich beendet worden.


Ebenso erfolgreich gestaltete sich die Begegnung unserer Damenmannschaft in der Bezirksklasse. Dabei ließ die Mannschaft um Spielführerin Anne Keysers zu keiner Zeit die Frage offen, wer an diesem Wochenende die Nase vorne haben sollte und gingen nach Siegen von Jana Schwarz, Anne Keysers, Tabea Wiegand und Lena Schwarz mit 4 Siegen in die Doppel. Hier spielte die Mannschaft sehr konzentriert weiter und machte mit 2 weiteren Siegen den Sack zu.
Damit kommt es am nächsten Sonntag ab 10.00 Uhr auf heimischer Anlage zu absoluten Show-Down um den Aufstieg in der Partie gegen die Mannschaft des DJK Grün-Weiß Albersloh, wo die Mannschaft sich auf zahlreiche Unterstützung freuen darf.
Was die Damen noch vor sich haben, ist den Herren am vergangenen Sonntag offensichtlich schon gelungen, indem sie sich mit 6:3 gegen den Dorstener TC 3 durchgesetzt haben. Nach einem ausgeglichenen 3:3 nach den Einzeln mussten die Doppel die Entscheidung bringen und dabei gingen die Herren so konzentriert zur Sache, dass alle drei Doppel in den Besetzungen Mathias Nellesen und Julian Radermacher, Hendrick Büncker und Tim Folger, sowie Nikos Venhues Florian Gröbel gewonnen werden konnten. Abgerundet wurde das erfolgreiche Wochenende dann auch noch durch die U15, die ihr Auswärtsspiel in Wulfen mit 8:0 gewinnen konnte und dabei sowohl in den Einzel mit Elias Wiegand, Mauritz Horn, Heiner Hütter und Tim Kerner als auch in den Doppel zu überzeugen wussten.
 
 
Bild:1. Herren v.l.n.r.: Nikos Venhues, Tom Folger, Mathias Nellesen, Jan Helling, Julian Rademacher, Florian Gröbel, Hendrick Büncker, Sebastian Voß

>>Hier der aktuelle Turnierplan der Vereinsmeisterschaften 2016<<
Routinier Andreas Aulich setzte sich in einem packenden Duell knapp gegen Hendrick Büncker durch.

4 Spiele gewonnen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen sind das Ergebnis der Spieltage vom Wochenende. Sehr erfreulich dabei war, dass sich sowohl die Herren 65 als auch die Herren 40 den ersten Sieg sichern konnten.

Die Herren 40 waren am ersten Sonntag im Juli zum Lokalderby bei der SG Fürst Leopold zu Gast und konnten einen 7:2 Sieg einfahren. Besonders die angenehme und zu weilen ausgelassene, positive Stimmung bei beiden Mannschaften, sollte hier erwähnt werden. Bei diesem deutlichen Aufwärtstrend darf man auf weitere Erfolge des Teams um Mannschaftskapitän Christian Kiekenbeck hoffen.
Die Herren 65 standen zu Hause dem TV Emsdetten gegenüber und konnten zum ersten mal in dieser Saison ein Unentschieden aus den Einzeln durch die beiden  Doppel in einen Sieg ummünzen. Streppelhoff/Jüdt, sowie Klauker/Weber (10:8 im Match-TieBreak) sicherten dabei den ersten Saisonsieg. Um den Verbleib in der Münsterlandliga allerdings zu  schaffen, fehlt allerdings noch mindestens ein Sieg aus den verbleibenden 2 Partien.
Während die älteren Jahrgänge am Wochenende glänzen konnten, war bei den jüngeren Herrenteams nicht viel zu holen. So verloren die Herren 30 ihr Auswärtsspiel beim SV Adler Weseke deutlich mit 5:1. Lediglich das Doppel Michael Baars und Gerrit Schönwald konnte dabei einen zu Null Sieg der Heimmannschaft verhindern.
Ähnlich erging es auch den Herren U18, die nach der 3:5 Niederlage im Spitzenspiel um Platz 1 bei der SG Coesfeld die Tabellenführung leider abgeben mussten. Entscheidend dabei war aber die Verletzung von Jan-Phillip Bolle, der schon nach dem ersten Spiel aufgeben musste, wodurch sein Einzel und ein Doppel kampflos verloren gingen. Schade das die Saison so enden musste.
Bei den Damenmannschaften des Hardter TV lief es dabei am Wochenende wesentlich besser. Die offenen Damen gewannen beim TC Hiltrup nach einer 4:2 Führung durch die entscheidende Partie von Jana Schwarz und Anne Keysers mit 5:4 und konnten dabei ihre Spitzenposition in der Bezirksklasse festigen und den möglichen Aufstieg weiter spannend halten. Bei den Damen 30 trennte man sich 3:3 vom direkten Konkurrenten aus dem Mittelfeld, dem TuS Gahlen. Somit konnten beide Mannschaften den Saisonabschluss auf der gemütlichen Anlage auf der Hardt genießen.Zu einem wahren Krimi sollte die Begegnung der Damen 40 werden, die sich nach starkem Kampf und zwei Spielen, die erst im Match-Tiebreak entschieden wurden, mit 5:4 den Sieg sichern konnten. Dabei sorgten vor allem Andrea Arlt im Einzel (10:5 im Match-TieBreak) und das starke Doppel Birgit MüllerAngela Kirchhoff für die Entscheidung. Auch hier bleibt der Kampf um den Aufstieg weiter offen.


An diesem Wochenende waren 5 Mannschaften des Hardter TV im Einsatz und konnten dabei sehr gute Ergebnisse erzielen. Lediglich die Herren 65 mussten sich beim Auswärtsspiel bei der TC Blau-Gold Ibbenbüren mit 5:1 geschlagen geben. Den, an diesem Tage, einzigen Sieg konnte dabei das Doppel Ludger Streppelhoff und Franz-Josef Weber liefern. Bei noch drei verbleibenden Spielen ist aber noch alles drin die Klasse zu halten.
Besser lief es bei den gewohnt starken Herren 50, die trotz widriger Wetterverhältnisse auf der heimischen Anlage den TK Post-SV Bielefeld mit 7:2 nach Hause schickte. Dabei gab es Einzelsiege für Holger Art, Andreas Aulich, Ralf Banke, Oliver Wiegand und Jürgen Mertens. In spannenden Doppeln behielten schließlich Mertens/Hinze und Wiegand/Folger jeweils im Match-Ti-Break die Oberhand. Mit diesem Sieg belegte die Mannschaft in ihrer ersten Verbandsligasaison einen tollen 3. Platz.
Die offenen Damen um die Spielführerin Anne Keysers machte es da schon spannender und sicherte sich den 5:4 Sieg beim Heimspiel gegen die TG Selm trotz guter 4:2 Führung aus den Einzel, erst durch ein im Match-Ti-Break gewonnenes Doppel mit Jana Schwarz und Kathrin Schui. Durch diesen Erfolg bleibt das Team verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.
Klare Siege dagegen fuhren die Junioren U18 gegen den FC Marbeck und die U10 ein, die beide jeweils zu Null gewinnen konnten. Dabei freuten sich besonders die U10 Kinder, die nach einer Niederlage und zwei Unentschieden ihren ersten Sieg gegen die TV Feldmark einfahren konnten. Hierbei glänzten sowohl Fynn Boguth und Henry Arlt in den Einzeln als auch das Doppel mit Shayan Tajvari und Ole Horn.

Wir freuen uns auf die nächsten, spannenden Wochenenden mit vielen interessanten Begegnungen.

 
 
Im Bild von links nach rechts: Ole Horn, Shayan Tajivari, Fynn Boguth und Kona Knüfken
(leider nicht im Bild Henry Arlt).
 

Hardter TV_3. Spieltag 2016 / Herren 50 Verbandsliga
Herren 50 des Hardter TV gewinnen 8:1 in Bad Oeynhausen

Aufgrund der LK-Stärke der Gegner ging das Team um Mannschaftsführer Holger Arlt als leichter Favorit in dieses Match. Doch schon Ralf Banke hatte bei seinem 3:6, 6:1, 10:3 Sieg, zumindest im ersten Satz, erhebliche Schwierigkeiten mit dem sehr druckvollen Spiel seines Gegenübers. Und auch Andreas Aulich brauchte lange bis er den Widerstand seines Gegners gebrochen hatte, um dann am Schluss mit 4:6, 7:5, 10:6 die Oberhand zu behalten. Heino Hintze dagegen, direkt aus dem Urlaub angereist, fand überhaupt nicht zu seinem Spiel und verlor mit 1:6, 2:6. An Position 6 war Jürgen Mertens klar überlegen und siegte mit 6:1, 6:0. Und auch Oliver Wiegand hatte bei seinem 6:0, 6:4 Sieg nur am Ende des zweiten Satzes einige Schwierigkeiten als sein Gegner sich noch einmal erheblich steigern konnte. Im Spitzenspiel des Tages zeigte dann Holger Arlt wie so oft seine ganze Klasse. Mit seinem druckvollen aber auch variantenreichen Spiel brachte er den Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Am Ende hieß es hochverdient 6:1, 6:2 für die Nr. 1 des HTV. In den Doppeln gewannen Arlt/Wiegand und Hintze/Mertens jeweils glatt in zwei Sätzen. Banke/Grothues machten es mächtig spannend und gewannen nach einem Rückstand von 1:5 und 15:40 im ersten Satz am Ende unter dem Jubel der Mannschaftskollegen mit 7:6, 4:6, 10:3.Mit diesem zweiten Sieg hat das Team von der Hardt den Nichtabstieg schon erreicht. Ein tolle Leistung mit der man nicht unbedingt rechnen musste.
   
 
 

Das Wochenende der Hardter Mannschaften hätte nicht unterschiedlicher verlaufen können. Nachdem die Herren 50 nach ihrer Niederlage in der letzten Woche, mit einem knappen aber verdienten 5:4 gegen TC Schwarz-Gelb Hagen in der Verbandsliga wieder in die Spur zurückgefunden haben, konnten die Herren 40 nach dem ersten Spieltag und einer 2:7 Niederlage auf eigenem Platz gegen die Herrn vom TUS Gahlen nicht die gewünschten Punkte erzielen. Genauso erging es auch den offenen Herren in der 1. Kreisklasse. Bei der 2:7 Niederlage beim TC Reken konnte nur die Nummer 1 Hendrick Büncker und das zweite Doppel mit Florian Gröbel und Jan Helling die Erwartungen erfüllen. Ähnlich erging es im Herrenbereich auch den Herren 30, die bei ihrer 0:6 Niederlage auf eigenem Platz gegen den TF Wulfen chancenlos blieben. Für positive Ergebnisse auf der Hardt sorgten dagegen alle Damenteams. Neben den Damen in der Bezirksklasse, die mit einer starken Mannschaftsleistung 6:3 gegen den SuS Hervest Dorsten die Oberhand behielten und den Damen 30, die 4:2 gegen TV Blau-Weiß Stadtlohn gewannen, waren es vor allem die Damen 40 in der Bezirksliga, die beim Olfener TC mit 8:1 gewannen und dabei nur ein Doppel abgegeben haben. Festzustellen bleibt, die Herren müssen sich steigern und die Damen bleiben hoffentlich so erfolgreich.

Hardter TV_1. Spieltag 2016 / Herren 50 Verbandsliga
Herren 50 des Hardter TV verlieren beim hohen Favoriten Bielefeld 2:7
Irgendwann musste die Serie mit 18 Siegen einmal reißen. Nach drei Aufstiegen in der Verbandsliga angekommen, verloren die Hardter Herren 50 beim hohen Favoriten VFB Fichte Bielefeld mit 2:7. Aber es war eine Menge mehr drin. Jürgen Mertens an Pos. 6 hatte vier Satzbälle im ersten Satz bis er seinem Gegner nach großem Kampf am Ende mit 5:7 und 4:6 unterlag. Heino Hinze und Oliver Wiegand waren bei ihren Zweisatzniederlagen jeweils ohne eine echte Chance. Ralf Banke mit 6:7, 7:6 und 6:10 und Andreas Aulich mit 4:6, 6:4 und 7:10 fehlten nach tollen Leistungen am Ende das Quäntchen Glück für den Sieg. So holte Mannschaftsführer Holger Arlt an Pos. 1 durch ein 7:5, 6:4 den einzigen Einzelpunkt. In den Doppeln verloren dann Arlt/Grothues schnell in zwei Sätzen, während Hinze/Wiegand im dritten Doppel mit 6:4, 6:1 die Oberhand behielten. Aulich/Banke verloren auch hier wieder sehr unglücklich mit 6:7, 6:3, 8:10 im Match-Tiebreak. Trotz dieser Niederlage sieht das Team eine realistische Chance das Saisonziel Nichtabstieg erreichen zu können.


Die ,,Greencard“! Die Karte für eine Schnuppersaison beim HTV.
Schon seit mehreren Jahren gibt es die sogenannte Greencard beim Hardter TV. Wir wollen denjenigen, die das Tennisspielen ausprobieren wollen, die Möglichkeit geben, dies für einen „kleinen Euro“ zu tun.
Die Greencard ist gültig bis zum 31. Juli 2016 und kostet für Erwachsenen 40 € und für Kinder & Jugendliche 15 €. Sollte der „Greencardler“ bis dahin so viel Spaß am Tennissport gewonnen haben, wird er einfach Mitglied im Hardter TV! Wenn nach dem 31. Juli eine Mitgliedschaft verbindlich für das Jahr 2017  bekundet wird, verlängert sich die Greencard-Spielberechtigung bis zum Ende des Jahres 2016. Teilnehmer, die schon einmal an dieser Aktion teilgenommen haben, können leider keine Greencard mehr erwerben.

2. HTV-Indoor-Doppel-Event
Über 20 Teilnehmer/innen nahmen in diesem Jahr teil und hatten viel Spaß dabei. Unser neuer Sportwart Rainer loste immer neue Mixed- bzw. Doppelpaarungen, die gegeneinander antreten mussten. Bei allem Ehrgeiz, der an den Tag gelegt wurde, spielten die Ergebnisse der Matches nur eine untergeordnete Rolle, denn das Miteinander stand eindeutig im Vordergrund. Neben dem sportlichen Teil kam aber auch das lockere Beisammensein nicht zu kurz. Und in diesem Bereich sind wir schon lange „Bundesligareif“.

Indoor Doppel Event

„Rekordbesuch“ beim „Angrillen 2016“
Zum dritten Mal hieß es „Angrillen“ auf unserer Anlage. Und die Idee, für Jung und Alt einfach mal den Grill anzuschmeißen, ein paar Heiß- (z. B. Glühwein) oder auch Kaltgetränke (das leckere Pils durfte nicht fehlen) anzubieten, lockte in diesem Jahr über 50 Mitglieder/innen auf unsere Anlage.  Petra und Dieter – mit fleißiger Unterstützung ihrer Kinder - verwöhnten uns wieder, und Jung und Alt genossen es gemeinsam zu klönen, zu fachsimpeln, alte Geschichten heraus zu kramen und natürlich die guten Vorsätze für die neue Saison auszutauschen.  Zum Schluss versprach ein rundum zufriedener 1. Vorsitzender: „Das wiederholen wir auf jeden Fall im nächsten Jahr!“

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung des Harter Tennis Vereins:
Am letzten Wochenende lud der Vorstand des Hardter TV zur ordnungsgemäßen Jahreshauptversammlung ein, bei der es im wesentlichen um die Berichterstattung zum Jahr 2015, den Zielen für 2016 und um die Neuwahl des kompletten Vorstands ging.

Die Mitglieder lobten ohne Ausnahme, ausdrücklich die erfolgreiche Arbeit des Vorstands, der es nicht nur schaffte die Mitgliederzahlen in den vergangenen Jahren stabil zu halten, sondern im Besonderen deren Engagement, in diesem Jahr auch noch die zwei letzten Plätze komplett zu sanieren.
Das Ganze gelingt dem Verein durch die tatkräftige Mitarbeit der Mitglieder und das bei gesichertem Haushalt sowie durch Mittel aus der Sportpauschale der Stadt Dorsten. Der 1. Vorsitzende Oliver Wiegand lobte daher in seinem Bericht auch ausdrücklich die Unterstützung der Stadt.

Nach weiteren vielen positiven Erläuterungen zu den Finanzen, den sportlichen Ergebnissen und den geplanten Massnahmen für das Vereinsleben war die Wiederwahl des gesamten Vorstands nur eine Pflichtaufgabe, die die Mitglieder gerne erfüllten.
Neu im Vorstand ist Rainer Pieper, der dem berufsbedingt zurückgetretenen Sportwart Gerrit Schönwald im Amt folgt.

Der Hardter TV geht erwartungsfroh in die neue Saison. Los geht es am 13. Februar ab 15:00 Uhr mit einem lockeren "Angrillen".

Der Vorstand
Der alte und neue Vorstand des Hardter TV




Herren 50 Münsterlandliga / TG Selm 76 : HTV = 1:8

Auch beim Tabellendritten lies der Spitzenreiter nichts mehr anbrennen und führte nach den Einzeln durch Siege von Holger Arlt, Andreas Aulich, Ralf Banke, Oliver Wiegand, Dietmar Folger und Jürgen Mertens bereits mit 6:0. In den Doppeln gewannen Wiegand/Folger und Dieter Grothues/Mertens, sodass der Aufstieg in die Verbandsliga besiegelt wurde. Die Mannschaft feiert damit ihren 3. Aufstieg in Folge und ist seit 3 Jahren in 17 Spielen ungeschlagen.


 


Ein super Erfolg des Hardter Tennisvereins: Bei der diesjährigen Wahl in der Kategorie „Verein des Jahres“, ausgeschrieben vom WTV mit über 800 angeschlossenen Vereinen, belegte der HTV im Tennisbezirk Münsterland den 1. Platz und im Westfälischen Tennis-Verband den 2. Platz.Welcher Verein ist zukunftsorientiert, wird kreativ und nachhaltig organisiert und geführt? Das waren die Fragen, die es zu beantworten galt. Auf Grund der Vielzahl der Bewerbungen und der guten inhaltlichen Qualität musste die Jury eine schwierige Auswahl treffen. Das eingereichte Konzept des HTV hatte allerdings einen so hervorragenden Eindruck hinterlassen, dass der 2. Platz in ganz Westfalen heraussprang.Auf dem Bezirkstag am 22. März 2014 erhielt dann der 1. Vorsitzende Oliver Wiegand die Urkunden und Preise für die errungenen Plätze. „Einfach nur super. Echt klasse. Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung“, berichtet Oliver Wiegand. „Zu den Top-Tennisclubs im gesamten Verband zu zählen, ist für uns eine Bestätigung, dass der Weg, den der neue Vorstand vor vier Jahren eingeschlagen hat, der absolut richtige war“.Überzeugen konnte das Konzept des HTV insbesondere durch die Vielzahl der Aktionen und Maßnahmen, die dazu führten, dass das Vereinsleben mittlerweile wieder ganz hoch im Kurs steht. Während andere Vereine oft den sportlichen Erfolg in den Vordergrund stellen, zeichnet sich der Hardter TV durch sein Miteinander aus.
Der Leitspruch des HTV ist dabei: Jedes Mitglied wird gleich behandelt und ist gleich wichtig. Die Mitglieder sind der Verein!
Und die Erfolge geben dem Vorstand recht: Die Mitgliederzahl steigt langsam aber kontinuierlich wieder an. Die Mitglieder kommen gerne auf die Anlage, freuen sich darauf Tennis zu spielen und bleiben auch nach der sportlichen Betätigung häufig noch lange auf der Terrasse sitzen. Das Jugendkonzept geht auf, denn der HTV hat den höchsten prozentualen Anteil an Jugendlichen aller Tennisvereine in Dorsten. Die Senioren fühlen sich wohl, vor allen Dingen auch respektiert und weiterhin integriert. Immer mehr Familien finden den Weg zum HTV, um gemeinsam ihre Freizeit verbringen zu kön